POPPENHAUSEN - 06.05.2016

Wallfahrt am Pest- und Hageltag - Pfarrer RAUCH: „Gott kann Krankheiten und Katastrophen nicht verhindern“

POPPENHAUSEN - Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und rund 20 Grad. Bei diesem Wetter haben sich rund 150 Gläubige der St. Georgs-Gemeinde auf dem Berg Stein vor der Marienkapelle versammelt, um den Pest- und Hageltag zusammen mit Poppenhausens Pfarrer Ferdinand Rauch zu begehen. ?Der Anlass unserer Wallfahrt ist nicht erfreulich. 1635 grassierten Krankheit und Unwetter. Das führte zu einer großen Angst und Verzweiflung unter den Menschen in der Rhön?, erklärte Rauch den Hintergrund des nunmehr 369. Pest- und Hageltags.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön