FULDA - 16.04.2016

Etwa 200 Biker beim traditionellen "Anlassen"-"Wir dürfen nicht kleinkariert sein"

FULDA - Ein nicht alltäglicher Gottesdienst fand am Samstag in der Pfarrkirche St. Markus in Haimbach statt. Wo sich normalerweise Christen in ihren Sonntagsoutfits treffen, füllten diesmal gestandene Männer und Frauen in Motorradbegleitung die Reihen der hübschen Kirche. Jedes Jahr um die gleiche Zeit holen sich hier Biker aus der gesamten Region den kirchlichen Segen für die kommende Motorradsaison. In diesem Jahr fand ?das Anlassen?, welches bei den Fahrern sehr beliebt ist, bereits zum 28. Mal statt. Kurzweilig führte Pfarrer Markus Schneider durch den Gottesdienst. Vielen der Biker ginge es bei ihren Ausfahrten darum, die Tristesse des Alltags einmal hinter sich zu lassen und die Flucht nach draußen zu wagen. ?Es ist eine Sucht nach Abenteuern, eine Sucht danach, neue Leute kennenzulernen, eine Sucht danach, neue Landschaften zu entdecken.? Jeder, so Pfarrer Schneider, sei süchtig nach Freiheit, nach Liebe und Geborgenheit. ?Danach suchen wir und wir können das auch finden.? Süchtig zu sein, sich nach etwas zu sehnen, sei nicht immer schlecht. ?Gott hat uns die Sehnsucht und Hoffnung gegeben, für unsere Ziele zu kämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön