28.02.12 - BURGHAUN

Gut kochen mit dementen Bewohnern - AWO stellt Kochbuch vor

Persönliche Lebenserfahrung, glückliche Erinnerung und viel Begeisterung - das sind Zutaten, die das AWO-Kochbuch „Gut kochen mit Bewohnern“ so besonders machen. Die Idee stammt aus den AWO-Hausgemeinschaften, wo die tägliche gemeinsame Essenzubereitung den Nährboden gibt, auf dem die Rezeptsammlung gewachsen ist. Erstellt wurde der in verschiedene Kategorien unterteilte Ordner von den Alltagsbegleiterinnen der AWO-Hausgemeinschaften in Zusammenarbeit mit der Firma Quant, einem Tochterunternehmen der Tegut-Gruppe. 103 Rezepte regionaler Herkunft von Suppen, Salaten, Fleisch- und Fischgerichten sowie Desserts und Getränken sind hier vorgestellt.

Das Besondere dabei: Nicht nur Rezepte sind aufgeführt. Aus den Rezeptideen der Hausgemeinschaften entstanden Gesprächsfäden, die auf der Rückseite eines jeden Rezeptblatts festgehalten wurden. Auch das macht die Rezeptsammlung einzigartig. Es sind jeweils passende Vorschläge zur Gesprächsführung mit Menschen mit Demenz. „Dieses Kochbuch ist das Konzentrat des konzeptionellen Anspruchs in unseren Hausgemeinschaften“, so Michael Schmidt, Geschäftsführer der AWO Nordhessen. Schmidt weiter: „Selbstversorgung und Biografiearbeit sind dabei die wesentlichen Faktoren, die sich hier wieder finden.“

Beim gemeinsamen Schnippeln, Schälen, Kochen und Schmoren öffneten sich in den Küchen kleine Schatzkisten, die gefüllt sind mit persönlichen Erinnerungen, Vorlieben, ja sogar Düften. Wie roch es da, wenn frische Petersilie gehackt oder Weißkohl zu Sauerkraut vergor? Oder knusprige Kartoffelpfannkuchen in heißem Fett ausgebacken wurden? Apfelbrei wurde noch selbst gemacht und frisch geerntetes Gemüse verschmolz zu dem unvergessenen Eintopf, der so treffend „Quer durch den Garten“ genannt wurde. Erinnerungen werden wach, die sich beileibe nicht nur auf das Essen beziehen.

Bei aller ansteckenden Begeisterung für die kulinarischen Erinnerungen der Hausgemeinschaften sind alle Rezepte von quant profimäßig überarbeitet, manchmal entfettet oder gesünder und leichter gemacht worden. Gewichtsangaben, Zusammensetzung und Kochverhalten wurden überprüft. So haben viele Köchinnen keineswegs den Brei verdorben, sondern das Buch besonders werden lassen.

Hintergrund

Die AWO Nordhessen unterhält derzeit sieben Einrichtungen, in denen die Bewohner in sich selbst versorgenden Hausgemeinschaften leben.(AWO-Seniorenzentrum Sontra, AWO-Altenzentrum Großenlüder, AWO-Altenzentrum Eichenzell, AWO-Altenzentrum Fuldabrück, AWO-Altenzentrum Burghaun, AWO-Altenzentrum Homberg, AWO-Altenzentrum Baunatal) Die dort verantwortlichen Alltagsbegleiterinnen wurden in mehreren Kurseinheiten „Altengerechte Ernährung“ von der der Firma Quant, dem Tochterunternehmen der tegut-Gruppe, geschult. Aus dieser Zusammenarbeit ist der Rezepteordner „Gut kochen mit Bewohnern“ entstanden.

„Gut kochen mit Bewohnern“ für 105,95 Euro (!) http://www.awo-nordhessen.de +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön