23.07.12 - Polizeireport VB

Garagentor demoliert - Autofahrer unter Drogeneinfluss - Hund vergiftet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Vogelsberg-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

Metallzaun beschädigt

MÜCKE-SELLNROD. In der Zeit vom 17.07.2012 bis 20.07.2012 wurde durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer ein Metallzaun im Grubenweg 2 beschädigt. Vermutlich beim Rückwärtsfahren aus einer Einfahrt stieß der Unfallverursacher gegen den Zaun und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro. 1.500 Euro zu kümmern. Wer den Unfall gesehen hat oder Hinweise zum Verursacher geben kann wird gebeten, diese der Polizeistation in Alsfeld unter Tel.: 06631 / 974-0 mitzuteilen.

Garagentor beschädigt

ALSFELD. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Pkw die Soldanstraße und wollte nach rechts in die Karl-Weitz-Straße abbiegen. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er geradeaus auf die Garageneinfahrt der Mozartstr. 3 zu, die mit einem doppelflügligen Eisentor verschlossen war. Durch den Anstoß sprang das Tor auf und hierbei wurde die mittige Halterung aus dem Boden gerissen. Nach Zeugenaussagen soll es sich bei dem Pkw um einen hellen Kleinwagen handeln. Wer den Unfall gesehen hat oder Hinweise zum Verursacher geben kann wird gebeten, diese der Polizeistation in Alsfeld unter Tel.: 06631 / 974-0 mitzuteilen.

Einbruch in Einfamilienhaus gescheitert       

LAUTERTAL/ENGELROD. Ein Einbruch in Einfamilienhaus durch  unbekannte Täter scheiterte zwischen dem 14. und 17. Juli im  Oberwaldweg im Lautertaler-Ortsteil Engelrod. Die Einbrechen  versuchten die Haustür aufzuhebeln, was ihnen aber nicht gelang.  Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter  der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Drei Autofahrer unter Drogeneinfluss       

ALSFELD. Die Alsfelder-Polizei erwischte am vergangenen  Wochenende bei Verkehrskontrollen drei Autofahrer unter  Drogeneinfluss am Steuer ihrer Fahrzeuge. Am Freitagabend hielten die Beamten im Stadtgebiet Alsfeld zwei Fahrer, einen 24-jährigen  Vogelsberger sowie eine 43-Jährige aus dem Wetteraukreis, an. Bei den anschließenden Kontrollen konnte mit Hilfe von Drogentests  festgestellt werden, dass die Fahrzeugführer Rauschgift konsumiert  hatten. Ebenso erging es einem 18-jährigen Pkw-Fahrer aus dem  Fuldaer-Raum am Sonntagabend in Alsfeld-Lingelbach. Auch hier  schöpften die Polizisten den Verdacht des Drogenmissbrauchs, der mit  Hilfe eines Tests erhärtet werden konnte. Alle Probanten mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Ordnungshüter erstatteten gegen  die Drogenkonsumenten Anzeigen wegen eines Vergehens gegen das  Betäubungsmittelgesetz.         

Telefonzelle beschädigt       

LAUTERBACH. Eine Telefonzelle in der Bleichstraße in Lauterbach  wurde durch unbekannte Täter zwischen Donnerstag, 18:00 Uhr und  Freitag, 11:00 Uhr, beschädigt. Die Unbekannten hatten eine  Seitenscheibe eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer (0 66 41) 97 10 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Ampel beschädigt       

FELDATAL/ERMENROD. Unbekannte Täter beschädigten eine Ampel in  der Alsfelder-Straße in Feldatal/Ermenrod zwischen dem 13. und 16.  Juli. Die Randalierer hinterließen einen Sachschaden von rund 900  Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld  unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Blumenschmuck auf Grab eingegangen       

LAUTERBACH/FRISCHBORN. Der Blumenschmuck auf einem Grab auf dem  Friedhof im Lauterbacher-Stadtteil Frischborn ist vermutlich durch  Pflanzenschutzmittel eingegangen. Unbekannte Täter hatten die 20  Begonien zwischen dem 24. Juni und 7. Juli mit dem Schutzmittel  begossen und dadurch vernichtet. Wie der Polizei durch die  Geschä-digte mitgeteilt wurde, kam es zu solchen Vorfällen schon  öfters in den vergangenen Jahr. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer (0 66 41) 97 10 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Rasenmäher aus Gerätschuppen entwendet       

SCHOTTEN/BUSENBORN. Aus einem Gerätschuppen einer Jagdhütte in  der Verlängerung der Obergasse in Schotten/Busenborn entwendeten  unbekannte Täter am Mittwoch der vergangenen Woche oder eine  unbestimmte Zeit zuvor einen Rasenmäher. Die Einbrecher öffneten mit  Gewalt eine Holztür und holten den Mäher der Marke Stihl, FS90, aus  dem Schuppen heraus. Das Diebesgut hat einen Wert von cirka 300 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet der Polizeiposten Schotten unter  der Rufnummer (0 60 44) 98 90 90 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Fahrerseite verkratzt       

HOMBERG (OHM). An einem schwarzen Opel/Astra verkratzten  unbekannte Täter zwischen Freitag, 21:00 Uhr und Samstag, 14:00 Uhr,  die Fahrerseite im Güntersteiner-Weg in Homberg (Ohm). Die  Unbekannten ritzten Kratzer in den Lack und verursachten dabei einen  Sachschaden von rund 2000 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im  Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Durch Balkonfenster in Wohnhaus eingestiegen  

SCHOTTEN. Durch ein  Balkonfenster stiegen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der  Vogelsbergstraße in Schotten am Samstag oder eine unbestimmte Zeit  zuvor ein. Die Einbrecher hebelten das Fenster auf und gelangten so  ins Haus. Danach durchsuchten die Diebe die komplette Wohnung nach  Stehlgut. Die Täter erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren Tausend  Euro. Es entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. Hinweise zu der  Straftat erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Rufnummer (0  66 31) 97 40 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Geldbörsendiebstahl       

ALSFELD. Eine Geldbörse stahlen unbekannte Täter am Samstag,  zwischen 10:45 Uhr und 11:00 Uhr, aus einer Einkaufstasche in einem  Discounter-Markt in der Straße "An der Au" in Alsfeld. Die Diebe  nutzten eine günstige Gelegenheit und konnten unbemerkt eine  schwarze, längliche Damen-Geldbörse aus der Tasche herausholen. In  dem Portemonnaie befanden sich ein paar Euro Bargeld. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0  66 31) 97 40 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Lack verkratzt       

GEMÜNDEN (FELDA)/BURG-GEMÜNDEN. Den Lack eines blauen Pkw  verkratzten unbekannte Täter zwischen Samstag, 17:30 Uhr und Sonntag, 13:30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Straße  "Am Oberborn" in Burg-Gemünden. Die Unbekannten hatten einen Kratzer  auf die gesamte Länge der Beifahrerseite hineingeritzt. Der dadurch  entstandene Sachschaden beträgt rund 600 Euro. Hinweise zu der  Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0  66 31) 97 40 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Hund vergiftet       

HERBSTEIN. Durch einen vermutlich vergifteten Köder, der im  Bereich der Schalksbachteiche in Herbstein von unbekannten Tätern  ausgelegt worden war, wurde ein Schäferhundmischling am 13. Juli  vergiftet. Ein behandelnder Tierarzt konnte dem Tier leider auch  nicht mehr helfen, sodass der Hund verendete. Hinweise zu der  Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer  (0 66 41) 97 10 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache.         

Aus Baumaschinen Diesel "abgezapft"  

MÜCKE/ATZENHAIN. Aus  insgesamt vier Baumaschinen stahlen unbekannte Diebe zwischen  Donnerstag, 17:00 Uhr und Freitag, 7:00 Uhr, etwa 570 Liter Diesel im Industriegebiet "Gottesrain" im Mückener-Orteils Atzenhain. Die Täter öffneten die Tankdeckel und zapften den Kraftstoff ab. Hinweise zu  der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer  (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter  www.polizei.hessen.de/onlinewache. +++

© Osthessen-News.de Impressum