13.02.12 - Eiterfeld

Brand in Waschküche: Putz sollte trocknen - 54-Jähriger mit Rauchgasvergiftung

Vermutlich ein technischer Defekt an einem Gasheizstrahler, führte zu einem Brand in der Waschküche des Hauses. Der Eigentümer des Hauses in der Bahnhofstraße in Eiterfeld, hatte nach Renovierungsarbeiten einen gasbetriebenen Heizstrahler aufgestellt, um ein Auffrieren des nassen Putzes zu verhindern.

Der Mann hielt sich in einem Nebenraum der Waschküche auf, als er einen lauten Knall vernahm. Obwohl er sofort die Gasflasche entfernte, konnte er nicht verhindern, dass Kleidungsstücke in Brand gerieten und auch Akten in einem Schrank sich entzündeten. Bei dem Versuch, den Brand zu löschen, zog sich der 54-jährige Mann eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Der Mann wurde von einem Arzt, vor Ort, ambulant behandelt.

Andere Hausbewohner, die sich im Haus aufhielten, wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert. Die Feuerwehren aus Eiterfeld und Eiterfeld-Arzell konnten den Brand binnen weniger Minuten unter Kontrolle bringen. Während der Einsatzmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen in Eiterfeld. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön