03.09.10 - REGION

Vodafone startet Ausbau des Turbo-Internets - ganz vorne dabei: Hessische Rhön

Start frei für das schnelle Internet auch auf dem Land: Als erste von zunächst mehreren hundert bundesweiten Standorten erschließt Vodafone Deutschland Gemeinden in der Hessischen Rhön und Nordhessen mit der neuen, besonders leistungsstarken LTE-Mobilfunktechnologie. Ab Dezember sollen dort mehrere tausend Haushalte in Windeseile durchs World Wide Web surfen können.

„Mit der Bereitstellung der neuen Technologie leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer hochmodernen Kommunikationsinfrastruktur sowie zur Stärkung der Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Region“, sagt Vanessa Gillhaus, Vodafone Regionalleiterin Rhein-Main. Vodafone Deutschland hat bei der Frequenzauktion der Bundesnetzagentur Ende Mai in großem Umfang neue Funkfrequenzen ersteigert, um das schnelle Internet zu realisieren. Das Unternehmen investierte insgesamt 1,43 Mrd. Euro in die Ersteigerung.

Vom flächendeckenden, lückenlosen Internet profitieren vor allem die Menschen im bislang unterversorgten ländlichen Raum. „Wir starten durch, damit Internet überall und für alle Wirklichkeit wird“, so Gillhaus. „Ziel ist es, Land und Stadt in gleicher Qualität zu versorgen.“ Das sei ein wichtiger Faktor für die Lebensqualität der Menschen vor Ort. Der heimischen Wirtschaft biete das Turbo-Internet zudem die Möglichkeit, Arbeitsprozesse zu optimieren und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Schon Ende September wird in Friedewald, Burghaun, Hofbieber, Hauneck, Eichenzell, Guxhagen, Felsberg, Körle, Naumburg, Niedenstein, Schönstadt, Halsdorf und Züschen mit dem Ausbau des neuen Mobilfunknetzes begonnen. Nach der Erschließung von zunächst mehreren hundert Standorten werden bis Ende März des kommenden Jahres bundesweit insgesamt 1.500 mit der neuen Breitbandtechnologie ausgestattet sein.

Die Long Term Evolution-Technik (LTE) ermöglicht je nach Standort Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s. Das ist ein Vielfaches der bislang erreichten Leistung. „Für’s Kaffeeholen während des Aufbaus einer Internetseite bleibt nun keine Zeit mehr“, sagt Vodafone-Regionalleiterin Gillhaus.

Mit großem Engagement werden die Vodafone-Techniker in den kommenden Wochen die Sendeanlagen umrüsten. Für den Anschluss an das moderne Mobilfunknetz können bestehende Standorte aufgerüstet werden ohne langwierige bauliche Maßnahmen. „Die Veränderungen sind für den Laien kaum zu erkennen“, betont Gillhaus. Da die Breitbandverbindung drahtlos hergestellt wird, erübrigen sich aufwändige, zeitintensive und teure Erdarbeiten zur Kabelverlegung. Auch der komplizierte Zugang über das Kupferkabel bis zum Haus, die so genannte letzte Meile, entfällt. „Das mobile Internet ist ebenso schnell, sicher und leistungsstark wie ein Festnetzanschluss“, versichert Gillhaus. Durch seinen geringen Energiebedarf arbeite es zudem äußerst umweltschonend. Nach Einschätzung von Vodafone werden die Geräte für den Empfang der neuen Funksignale bis Dezember im Handel verfügbar sein.

Um Kunden und Interessierte frühzeitig über die neue Mobilfunkgeneration und deren Ausbau zu informieren, hat Vodafone Deutschland eine Webseite mit Themen rund um LTE gestartet. Unter www.vodafone.de/turbo-internet und über die Hotline 0800-1070074 finden Kunden bereits heute Wissenswertes zur Technik und deren Vorteile sowie Antworten auf die häufigsten Fragen. Außerdem können sich Interessierte vormerken lassen, um automatisch Informationen zum Ausbau in ihrer Region zu erhalten.

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön