Luisa, die zehnjährige Tochter des Hauses, empfängt als reizende "Geschmacksfee" bei der Auftaktveranstaltung die Gäste mit Appetithäppchen. Hier hält sie ein frisch geborenes Lämmchen auf dem Arm.

Paula und Celine herzen im Stall die 14 Tage alten Lämmchen, die nicht geschlachtet werden, sondern bald mit den anderen Schafen hinaus auf die Weide dürfen.

24.03.09 - REGION

Für Feinschmecker: Am Donnerstag starten die Vogelsberger Lammwochen

Für Liebhaber kulinarischer Aktionen

Auch in diesem Jahr haben sich 26 Gastronomiebetriebe im Vogelsberg zusammengetan, um vier Wochen lang ihren Gästen köstliche Gerichte rund um das Lamm anzubieten. Gemeinsam setzt man auf beste Qualität - nicht nur beim verwendeten Fleisch, das ausschließlich von heimischen Züchtern stammt - sondern auch bei der Speisenauswahl, einer sorgsamen Zubereitung und beim freundlichen Service. Die gut eingeführte Aktion wird zukünftig mit den Wildwochen im Herbst, den Kartoffelwochen und weiteren Gemeinschaftsaktionen unter dem Oberbegriff "Vogelsberger Kulinarium" vermarktet. Insgesamt sind fast 30 Gastronomen aus dem Vogelsbergkreis, dem Wetteraukreis sowie dem Kreis Gießen bisher daran beteiligt. Der Sprecher der Aktionsgemeinschaft, Axel Winter, Gastronom aus Schotten-Burkhards, gab bekannt, dass ein neuer informativer Flyer in den Tourismusbüros der Region erhältlich ist - mit allen Adressen, einer Landkarte, vielen Hinweisen und auch Rezepten. Noch mehr Informationen findet man auf der Internetseite: www.lammwochen-vogelsberg.de. Eine interaktive Karte soll dort die Anfahrt zu den Hotels, Restaurants und Gasthäusern erleichtern.

Zartes Geschmackserlebnis in regionaler Vielfalt

Nach der beliebten Auftaktveranstaltung am Donnerstag, den 26. März 2009, im Vogelsberger Hof in Grebenhain-Crainfeld, an der sich ein Dutzend der teilnehmenden Gastronomen persönlich engagieren, halten bis zum 26. April 2009 alle teilnehmenden Betriebe eine spezielle Speisenkarte mit frischen Lammspezialitäten bereit. Dazu kommen ausgesuchte Angebote in den einzelnen Häusern.

Bereits am Samstag, den 28. März, bittet das Landgasthaus "Zur Birke" ab 18:30 Uhr zum reichhaltigen "Großes Lammbuffet". Am 29. März wird in der Mittagszeit von 11:30 bis 14:30 Uhr im Alsfelder Gasthof Roth "Zur Linde" ein vortreffliches Schlemmerbüfett angerichtet, bei dem Kinder bis zu 12 Jahren kostenfrei mitessen. Am gleichen Sonntag stellt der Vogelsberger Hof in Grebenhain-Crainfeld ab 12 Uhr sein Lammspezialitäten-Buffet "Frühlingserwachen" mit Leckerem aus dem Vogelsberg zusammen, dazu reicht man eine Vorspeise und "Überraschendes" zum Dessert.

Der Landgasthof "Kupferschmiede" in Schotten-Rainrod bietet am 3. April ab 19 Uhr seinen Gästen ein edles Fünfgang-Menü mit "Kulinarischen Variationen vom Lamm". Einen Tag später, am Samstag, den 4. April, serviert man im Restaurant Taufsteinhütte, idyllisch am Fuße des Hoherodskopfes gelegen, "Erlesenes von Lamm und Schaf - Klassiker in fünf Gängen". Für den 11. April bereitet das Landhaus Appel in Schotten-Betzenrod ab 19 Uhr ein großes traditionell österliches Büffet zu mit Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts sowie einer "Vielfalt vom Vogelsberger Lamm". Am Ostersonntag, den 12. April, können ab 11:30 Uhr im Landhotel Gärtner in Mücke-Flensungen neben vielem anderen "Spezialitäten vom Osterlamm" genossen werden. Danach gilt es für die Kinder, im Hotelgarten bunte Ostereier zu suchen.

Vogelsberger Lammfleisch - Inbegriff für gesunden Genuss

Im Lauf eines Jahres wachsen im Vogelsberg ungefähr 13.000 Jungschafe heran, von denen für die Vogelsberger Lammwochen ca. 350 geschlachtet werden. Alle Lämmer sind artgerecht gehalten und gefüttert worden, keines von ist älter als ein halbes Jahr. Tiere, die zwischen März und Mai in Topf und Pfanne wandern werden, nennt man Milchlämmer. Jene, die im Juni und bis Oktober geschlachtet werden, sind die Weidelämmer. Ihr Fleisch erhält seinen wunderbaren Geschmack durch die Vielzahl der Wildkräuter, die sie auf den frischen Weiden zu sich nehmen.

Landschaftspflege auf vier Beinen

Schafhalter und Hobbyschäfer im Vogelsberg sind in der Regel in Vereinen organisiert und haben sich neben artgerechter Tierzucht auch Landschaftspflege auf die Fahne geschrieben. Dort, wo Landwirte mit ihren Maschinen nicht mehr hinkommen, sieht man oft Schafe weiden. Die Tiere halten den Wildwuchs an Sträuchern und Hecken gering und dienen als "biologische Rasenmäher" für Natur geschützten Magerrasen sowie an unzugänglichen Hanglagen. Zusätzlich macht sich der Schafhalterverein Vogelsberg bei der Vermarktung seiner Nutztiere Gedanken. Nicht nur während der jährlich stattfindenden "Lammwochen" arbeiten seine rund 100 Vereinsmitglieder eng mit Metzgereien und Gastronomen zusammen. Wenn dann in mehr als zwei Dutzend Gasthäusern und Restaurants vor Ostern vom 26. März bis 26. April 2009 vier Wochen lang Lammspezialitäten auf der Speisekarte stehen, ist beste, garantiert einheimische Qualität auf kurzem Weg vom Schafhalter in die Küche gelangt.+++


An jedem Karfreitag werden im historischen Schafstall im Schloss Eisenbach öffentlich Schafe geschoren.

Lammrücken mit Prinzessbohnen: lecker!

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön