28.09.08 - SIMMERSHAUSEN

Ausnahmezustand und Riesen-Gaudi - Viehabtrieb lockte wieder Tausende

Ausnahmezustand heute Nachmittag bei angenehmen Temperaturen in dem kleinen Rhöndorf Simmershausen. Menschen, Menschen und noch mehr Menschen kamen heute Mittag nach Simmershausen, einem Ortsteil der Marktgemeinde Hilders (Landkreis Fulda). Grund für den Riesenansturm war der traditionelle "Rhöner Viehabtrieb" mit einigen Dutzend Gespannen, Fuhrwerken und schön geschmückten Tieren, der immer am vierten Sonntag im September viele Tausende Besucher aus nah und fern in die Rhön lockt. Was 1989 als kleines Dorffest begann, hat sich inzwischen zu einer "Riesen-Gaudi" entwickelt: dann kommen für Stunden in dem Dorf locker auf einen Bewohner zehn Besucher.

Und zu solch einem ländlichen Fest gehört natürlich deftiges Essen: gut riechende und wohlschmeckender Kartoffel- und Brotploatz, Produkte von Selbstvermarktern bis hin zu folkloristischen Darbietungen. So war es auch am heutigen Sonntag - mit dem besonderen Höhepunkt, wenn die Viehherde nach einem Sommer auf der "Buchschirm-Weide" hinunter ins Dorf kommt. Aber nicht nur Kühe, auch Pferde, Schafe, Gänse und Ziegen sowie Gespanne bahnten sich in kleinen Gruppen einen Weg durch die "Menschen-Gasse". Die Freude darüber dürfte bei den Menschen größer als beim Vieh sein, denn die Zweibeiner feiern bis in die Nacht, ob am Weinstand oder in der Weizenbierklause.

Sehen Sie nachfolgend ein große BILDERSERIE mit Eindrücken aus dem heutigen Simmershausen von Hendrik URBIN und Christian P.STADTFELD. +++

© Osthessen-News.de Impressum