15.10.06 - Bad Hersfeld

Fackelumzug vor dem LULLUSFEST - ab morgen brennt das "Fierche"

Das älteste Volksfest Deutschlands hat heute Abend (inoffiziell) in der Kreis- und Festspielstadt Bad Hersfeld begonnen. Wie jedes Jahr gab es auch diesmal wieder den traditionellen Fackelumzug, zu dem die Schausteller auf dem Linggplatz der Innenstadt ihre Beleuchtung präsentierten (Bilder links).

Das Lullusfest reicht bis ins Jahr 852 zurück, denn der 16. Oktober ist der Todestag des Stadtgründers und Mainzer Erzbischofs Lullus. Der Schüler des Heiligen Bonifatius gründete 769 die spätere Reichsabtei Hersfeld. Mit der Heiligsprechung Lullus' im Jahr 852 entstand das Kirchenfest, zu dem Pilger an sein Grab in der Stiftskirche reisten. Mit den Wallfahrten entwickelte sich ein großer Markt mit Händlern und Gauklern. Die Pilgerreisen verloren an Bedeutung, aber das Volksfest ist geblieben - sogar durch die Weltkriege hindurch.

In den Kriegsjahren schürten die Hersfelder ein kleineres Lullusfeuer und überdachten es, damit Flieger es nicht aus der Luft erkennen konnten. Nach und nach wurde das "Fierche" zum Symbol für die Lullusfreiheit - denn für die Festdauer war früher die Steuerpflicht aufgehoben. Offiziell wird das Lullusfeuer am morgigen Montag mit dem 12-Uhr-Läuten angezündet - damit ist das Fest feierlich eröffnet. Zuvor hält noch traditionell der Bürgermeister eine Rede und macht sich Luft über die Probleme in der Stadt.

"Osthessen-News" wird morgen ausführlich über das "Fierche" und den Festzug berichten. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön