- Fotos: Stefan Fleischer

17.09.06 - Fulda

Kürbisse, Köche, Pflanzenmarkt und Barfußpfad - viele Attraktionen im Auepark

"So viele Menschen hier, das ist phantastisch". Die Freude stand der Fuldaer Stadtbaurätin Cornelia Zuschke buchstäblich ins Gesicht geschrieben, denn die Anwesenheit von vielen hundert Besuchern hat sie überrascht. Die Angebote beim heutigen Herbstmarkt mit Kürbisfest in der Fuldaaue beim Umweltzentrum waren wirklich ganz aktuell - und einige schmeckten auch noch. So gab es ab im Haus, im Garten und im Auepark ökologische und regionale Produkte, Dienstleistungen und Informationen. Halt ein Gartenfest für Alle mit Kulturprogramm, dem spannenden privatem Pflanzenmarkt sowie leckeren Speisen und Getränken nicht nur aus Kürbis, die unter anderem vom Köcheverein Fulda e.V., den Händlern des Gemüsemarktes, Frucht Hartmann, Förstina und dem Öko-Bistro angeboten wurden.

Ein Schwerpunkt anlässlich des Kürbisfestes und Herbstmarktes war die nichtgewerbliche Pflanzenbörse zum privaten An- und Verkauf von Garten- und Zimmerpflanzen. Den ganzen Tag über wurden weitere Stände mit Dienstleistungen und Produkten, sowie mit deren Beratungen und Informationen rund um Umwelt, Natur und Garten den Markt aufgebaut.

Stadtbaurätin Cornelia Zuschke hatte gemeinsam mit der Initiative von Gartenkulturpfad und dem Umwelt- und Gartenkulturzentrum Fulda eingeladen, denn schließlich gab es Kürbisse zu kosten, zu bestaunen und zu kaufen. Für die musikalische Umrahmung sorgen Chris & Me und die Sleeping Roses. Außerdem gibt es Leckeres aus Kürbissen vom Verein der Köche Fuldas und dem Ökobistro am Umweltzentrum sowie ein Programm für Kinder - natürlich mit Kürbissen. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem neu errichteten Barfußpfad am Umwelt-und Gartenkulturzentrum zugute.

Neuer Barfußpfad im Auepark eröffnet

Nachdem der 1. Vorsitzende des Kneipp-Verein Fulda, Helmut Müller, Stadtbaurätin Zuschke vor einigen Monaten die Idee eines Barfußpfades vorstellte und diese ihre Unterstützung zum Bau des Pfades zusagte, waren sich Verwaltung und der Vorstand des Kneipp-Vereines schnell darüber einig, gemeinsam dieses Projekt umzusetzen. Auch der angedachte Standort im Auepark gegenüber dem Umweltzentrum fand die Zustimmung aller Beteiligten, denn hier ist bereits mit Wegeanbindungen, Bänken und entsprechender Beleuchtung eine optimale Infrastruktur vorhanden, die dem Projekt zu Gute kommt. Positiv reagierte heute auch der 1. Landesvorsitzende des Kneipp-Bundes Hessen, Dr. Georg Roth, bei der Eröffnung.

„Ich freue mich sehr“, betonte Stadtbaurätin Zuschke, „dass wir gemeinsam so schnell mit dem persönlichen Einsatz der Mitglieder des Kneipp-Vereines und der Unterstützung unseres Grünflächen-, Umwelt- und Friedhofamtes – und dies ohne großen Kostenaufwand – den Barfußpfad realisieren konnten.“ Jetzt – so hoffen Zuschke und Müller - müssen nur noch die Menschen kommen und den Pfad begehen, der auf einer Länge von 80 m in 20 verschiedenen Feldern die unterschiedlichen Einschüttungen und Materialien erfühlen lässt. Das riesige Interesse am heutigen Eröffnungstag jedenfalls lässt für die Zukunft hoffen, dass sich der Barfußpfad zu einer echten Attraktion entwickelt und vor allem auch von Schulklassen genutzt wird. +++



























Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön