26.04.06 - Bebra

Schändung jüdischer Friedhof schon in Nacht zum 21.04. - Polizei sucht Zeugen

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den unbekannten Tätern, die den jüdischen Friedhof in Bebra geschändet und 28 Grabsteine mit Hakenkreuzen und SS-Runen beschmiert haben, führten bisher zu keiner konkreten Täterspur.

Wie ein Polizeisprecher heute berichtete, sei die vermuliche Tatzeit nicht in der Nacht zum Montag, 24.04.06, (Osthessen-News berichtete gestern ausführlich mit Bildern), sondern bereits in der Nacht vom Donnerstag, 20.04.06, auf Freitag, 21.04.06.

Unverändert weiter bestehe die von der Staatsanwaltschaft in Fulda ausgesetzte Belohnung von 1.000,-EUR für Hinweise, die zu Ermittlung des Täters oder der Täter führen. Wer hat in der Nacht zum Freitag, 21.04.06, verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Jüdischen Friedhof in der Otto-Kraffke-Straße oder in der Eisenacher Straße wahrgenommen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320, oder die Polizeistation in Rotenburg, Tel.: 06623/9370. +++

© Osthessen-News.de Impressum