08.04.06 - Fulda

Heute Finale! Cormac CLANCY ist bester Weindegustierer Deutschlands

"Spannend bis zur letzten Sekunde" war es heute Mittag im Marmorsaal des Fuldaer Stadtschlosses bei der 2. Deutschen Meisterschaft im Weindegustieren, die von dem europäischen Weinmagazin VINUM und der Wochenzeitung DIE ZEIT erstmals im Jahre 2004 initiiert wurde. Am heutigen Samstag trugen in Fulda 34 Männer und Frauen - jeweils etwa zur Hälfte Sommeliers, engagierte Weinkenner, Winzer und Händler - die Endrunde aus: es waren die Besten von mehr als 3.300 Interessenten aus ganz Deutschland.

Für die "findigen Weinnasen" ging es darum, in Blindtests Sorten, Jahrgänge und Herkünfte von Rot- und Weißweinen zu erkennen, ebenso Weinfehler und Quellen für schäumende Weine. Nach über vier Stunden dann, es war genau 13:39 Uhr, gab dann die Jury das Ergebnis bekannt. Bester Weindegustierer Deutschlands ist der 39-jährige Ingenieur Cormac CLANCY aus Frankfurt/M. mit 44 Punkten, der seit etwa 15 Jahren das "Wein genießen" zu seinen Hobby zählt. "Ich habe die gewonnene Meisterschaft noch so gar nicht wahrgenommen" sagte Clancy, der von vielen für das Ergebnis beglückwünscht wurde.

Auf dem 2. Rang folgte der Hamburger Peter Dreykluft (39 Punkte) und auf Platz 3 der Kölner Svetislav Madzarevic (38). Vorjahressieger Guntram Fahrner konnte seinen Erfolg nicht wiederholen, landete aber auch im Feld der zehn Besten. Der Jubel war groß, auch wenn der Sieg, gute Placierungen und Spaß am Wettbewerb heute Abend im Fuldaer Hotel "Goldener Karpfen" - natürlich mit viel Wein - gefeiert wird. +++

© Osthessen-News.de Impressum